TMS Testtag - Do's und Don'ts

Tipps für deinen Erfolg am TMS-Testtag

„Gut vorbedacht – ist schon halb gemacht.“ Das gilt auch für den TMS-Testtag. Zu einer guten TMS Vorbereitung gehört nicht nur das Trainieren der TMS Aufgaben, sondern es ist von entscheidender Bedeutung, dich schon mit dem genauen Ablauf des TMS vertraut zu machen. Daher haben wir für dich die wichtigsten TMS Testtag Tipps und Strategien zusammengestellt, die dir über die einzelnen Hürden im TMS helfen. Und denk daran, es ist nicht wichtig, wie schnell du im TMS bist, sondern nur wie viel schneller du im TMS bist als die anderen ;-)

1. TMS Hürde: Die Anmeldung

Seit 2022 findet der TMS an vier Terminen statt. Diese verteilen sich auf je zwei Termine im Frühjahr (Mai) und zwei Termine im Herbst (November). Es gibt sowohl für die Frühjahrs-, als auch für die Herbsttermine separate Anmeldezeiträume, die auf verschiedene Phasen aufgeteilt sind: Phase eins richtet sich an Bewerber, welche den TMS zum ersten Mal absolvieren. Diese dürfen sich als erste anmelden und haben Vorrang auf die verfügbaren TMS-Plätze. Noch freie TMS Plätze werden dann Wiederholern angeboten. Wichtig ist zu verstehen, dass man als Wiederholer keinen Anspruch auf einen Platz beim TMS hat, sondern nur einen noch freien Platz bekommen kann. Wiederholer, die beim letzten TMS Durchgang keinen Platz bekommen haben, können sich deshalb in Phase zwei bevorzugt anmelden. In Phase drei bewerben sich alle anderen TMS-Wiederholer/innen. Wir haben für dich die aktuellen Termine für das Jahr 2022 zusammengestellt:

Frühjahrs-TMS

Anmeldephasen:

  • Phase 1: 03. - 30. Januar 2022, für alle, die den TMS noch nicht geschrieben haben
  • Phase 2: Gibt es erst ab dem Herbst Termin.
  • Phase 3: 08. - 14. Februar 2022, für alle, die den TMS wiederholen möchten

Test-Termine:

  • 07. Mai 2022
  • 08. Mai 2022

Herbst-TMS

Anmeldephasen:

  • Phase 1: 04. - 31. Juli 2022, für alle, die den TMS noch nicht geschrieben haben
  • Phase 2: 03. August - 09. August 2022, Anmeldung bevorzugt für Wiederholer/innen des TMS, die im Durchgang davor abgelehnt wurden.
  • Phase 3: 12. - 18. August 2022, für alle, die den TMS wiederholen möchten

Test-Termine:

  • 6. November 2022
  • 7. November 2022

Deine Einladung nach erfolgreicher Anmeldung zum TMS erhältst du für den Frühjahrs-TMS ab dem 01.04.2022 und für den Herbst-TMS ab dem 01.10.2022.

Informiere dich bitte trotzdem immer auch auf der offiziellen Website.

Dort kannst du dir einen Account erstellen und, nach fristgerechter Überweisung der TMS Testgebühr von 100 €, einen TMS Testort auswählen. Über die Seite bekommst Du auch Deine TMS Testeinladung. Drucke diese unbedingt aus, du benötigst sie zur Registrierung am TMS Testtag.

Denk daran, dass du den TMS nur einmal wiederholen darfst. Solltest du dich schon angemeldet haben und kannst aus verschiedenen Gründen - z.B. weil Du nicht nicht wohl fühlst, Dich nicht ausreichend vorbereitet hast - nicht teilnehmen, ist keine Abmeldung erforderlich. Falls du nicht teilnimmst, kannst du im nächsten Jahr antreten.

Do's

  • Melde dich rechtzeitig auf dem TMS Onlineportal zum TMS an und überweise während der Anmeldung deine Gebühren via GiroPay oder Kreditkarte!
  • Drucke deine TMS Testeinladung aus und bringe sie zum TMS Testtag mit.

2. TMS Hürde: Was bringe ich zum TMS Testtag mit?

Unbedingt zum TMS mitbringen:

  • Gültiger amtlicher Lichtbildausweis: Personalausweis oder Reisepass
  • Ausgedruckte TMS Einladung: sie darf nicht beschriftet werden, da sie am Arbeitsplatz bleibt
  • Falls Du noch minderjährig bist, benötigst du eine Einverständniserklärung deiner Eltern zur Teilnahme am TMS
  • Zwei Bleistifte (Härtegrad HB, B oder2B) und einen Radiergummi
  • Mund-Nasen-Bedeckung
  • Erklärung zum aktuellen Gesundheitsstand/3G Nachweis (bitte zum Zeitpunkt des Tests gültige Regelungen beachten)

Was du zusätzlich mitbringen darfst: ABER, ausschließlich in durchsichtigen Plastikbeuteln!

  • Markierstifte und Buntstifte (nicht zum Ausfüllen, aber zum Bearbeiten)
  • Bleistiftspitzer
  • Essen und Getränke in durchsichtigen Dosen/Flaschen
  • Stumme Stoppuhren ohne optische und akustische Signale und Rechnerfunktion! Keine Armbanduhren!
  • Geldbörse, Medikamente, Taschentücher
  • Desinfektionsmittel

Was du nicht mitbringen darfst:

  • Kugelschreiber, Lineale, Mäppchen, Brillenetui     
  • Jacken, nicht durchsichtige Taschen, Sitzkissen
  • Elektronische Geräte, Kameras, Bücher, sonstige Hilfsmittel

3. TMS Hürde: Wie läuft der TMS Testtag ab?

Der Ablauf am TMS Testtag ist streng geregelt - Verspätungen werden nicht toleriert. Achte unbedingt darauf, früh genug am TMS Testort zu sein, damit du nicht in Stress gerätst - die Registrierung und Einlasskontrolle vor dem TMS können einige Zeit in Anspruch nehmen.

Der Einlass in die TMS Testlokale beginnt um 8 Uhr bis spätestens 9.30 Uhr. An der Garderobe gibst du zunächst alle Dinge ab, die du nicht mit in den TMS Testraum mitnehmen darfst. Anschließend erhältst du am Registrierungstisch, nach Vorzeigen deines Ausweises und deiner TMS Testeinladung, eine Einlassberechtigung für den TMS Testraum.

Um 9.35 Uhr startet der TMS Testleiter mit der Begrüßung, ab 9.45 Uhr werden die TMS Testbögen und Bearbeitungshinweise ausgeteilt. Anschließend - egen 10 Uhr - beginnt die TMS Testbearbeitung. Während der einstündigen Pause gegen 13 Uhr muss der TMS Testraum verlassen werden und du kannst an der Garderobe deine abgegebenen Gegenstände abholen. Nach der TMS Mittagspause gibt es eine erneute Einlasskontrolle und der zweite TMS Testteil endet gegen 16.45 Uhr.

Der TMS besteht aus folgenden Untergruppen:

Alle Antworten gehören auf den TMS Antwortbogen und werden nur dort gewertet. Da du für das Übertragen keine zusätzliche Zeit zur Verfügung gestellt bekommst und zwischen den einzelnen Untertests nicht hin und her blättern darfst, empfehlen wir dir dringend, die Antworten direkt zu übertragen. Wenn du eine Antwort im TMS korrigieren möchtest, umkreise sie. Umkreiste Antworten können durch Beschriften des Kästchens wieder als gültige Antwort markiert werden.

Merke dir außerdem: Du darfst in der Bearbeitungszeit einer TMS Aufgabengruppe nicht in eine alte oder neue TMS Aufgabengruppe blättern. Die einzelnen TMS Aufgabengruppen sind auf unterschiedlich farbigem Papier gedruckt, sodass das sofort auffällt. Pass also auf, dass du nicht aus Versehen herumblätterst und dadurch vom TMS disqualifiziert wirst. Der TMS Testablauf ist sehr streng geregelt.

  • Informiere dich frühzeitig über die Anfahrt zu deinem TMS Testort und plane genügend Zeit ein, deinen Sektor zu finden.
  • Übertrage direkt die Antworten auf deinen TMS Antwortbogen und lass dich nicht durch den Zeitdruck verunsichern.
  • Informiere dich über die Regeln am TMS Testtag und halte dich penibel daran.

4. TMS Hürde: Was bringe ich zum Essen mit?

Um für die optimale Konzentration zu sorgen, ist die richtige Ernährung sowohl vor als auch während der Prüfung wichtig. Am Tag vor dem TMS empfehlen wir dir eine kohlenhydratbetonte Kost, wie Gemüse-/Getreideaufläufe oder Nudelgerichte ohne fette Soßen. Das fördert deine Konzentrations- und Denkfähigkeit und stärkt zusätzlich die Nervenkraft für den kommenden TMS. Am Tag der TMS Prüfung ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit, welche durch die richtigen Kohlenhydrate für eine bessere Leistung und lange Konzentration sorgt. Versuche unbedingt trotz Aufregung vor allem Vollkornprodukte, Müsli und Obst zu dir zu nehmen und dazu viel zu trinken, zum Beispiel einen Kräutertee zur Beruhigung. Eine kleine Eiweißportion, wie zum Beispiel fettarmer Käse oder Joghurt, sorgt für Wachheit und Aufmerksamkeit.

Als kleiner Snack während des Tests empfehlen wir Studentenfutter, v.a. Nüsse und portionierte Obststücke. Von Traubenzucker ist abzuraten, da dein Zuckerspiegel zwar schnell ansteigt, aber auch genauso schnell wieder absinkt, was zu Müdigkeit führen kann.

In der TMS Mittagspause ist es wichtig, keine zu schweren Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Diese behindern deine Gedächtnisleistung und machen dich müde. Eiweißreiche Mahlzeiten wie Fisch oder Geflügel mit Salat wäre ideal sowie Obst oder Trockenfrüchte. Viel Trinken nicht vergessen. Außerdem nutze die Pause, um frische Luft zu tanken und am besten einige Schritte zu laufen. Deine Zellen brauchen den frischen Sauerstoff dringend und die Bewegung sorgt für eine bessere Durchblutung des Gehirns. Dadurch gelangen die gegessenen Nährstoffe und der Sauerstoff an die richtige Stelle. Das fördert ebenfalls deine Konzentration und Gedächtnisleistung. Und so trivial es klingt, aber gehe am Abend vorher früh genug ins Bett, um ausgeschlafen und fit zum Test zu erscheinen.

  • Am Tag vorher: Getreide-oder Nudelgerichte, ausreichend Schlaf
  • Frühstück am Testtag: Vollkornbrötchen, Müsli, Obst, Joghurt
  • Während des Testes: Studentenfutter, Obststücke
  • Mittagspause: Eiweiße, viel Trinken, frische Luft und Bewegung, nichts was schwer im Magen liegt.

5. TMS Hürde: Wie gehe ich mit nervigen TMS Mitstreitern um?

Das ist einer der wichtigsten TMS Tipps überhaupt. Es gibt einige TMS Teilnehmer, die versuchen werden, dich zu verunsichern. Lass dich wirklich nicht aus der Ruhe bringen von Besserwissern und Nebensitzern, die in den TMS Untertests schneller sind, und versuche auch nicht in der TMS Pause mit anderen über die vorangegangenen TMS Aufgaben zu diskutieren. Ganz wichtig ist es, sich weder durch den TMS noch durch andere TMS Teilnehmer stressen zu lassen. Denk daran, dass der TMS Test so konzipiert ist, dass er Stress erzeugt - daher ist ein sorgfältiges und gleichmäßiges Bearbeiten am erfolgversprechendsten. Durch ungenaues Lesen und falsches Übertragen verschenkst du unnötig Punkte. Zudem empfehlen wir dir, die TMS Aufgaben in der vorgegebenen Reihenfolge zu bearbeiten, da der Schwierigkeitsgrad ansteigt und du dadurch eine Art Übungseffekt im TMS erzielst. So sinkt auch die Gefahr Übertragungsfehler auf den TMS Antwortbogen zu machen. Wenn die Zeit abläuft, entscheide dich für irgendwelche Antworten und nutze die 20%-Wahrscheinlichkeit richtig zu raten.

  • Lass dich im TMS nicht aus der Ruhe bringen von sich verrückt machenden Mitstreitern
  • Bearbeite die Aufgaben sorgfältig und dennoch zügig in der vorgegebenen Reihenfolge
  • Beantworte jede TMS Aufgabe, selbst wenn du nur rätst – es werden keine Punkte für falsche Antworten im TMS abgezogen
Fazit: Eine gute TMS Vorbereitung kombiniert mit dem richtigen Nervenfutter, genügend Schlaf und einer konzentrierten und sorgfältigen Bearbeitungsweise ist der Medizinertest gut schaffbar und deinem Medizinstudium steht hoffentlich nichts mehr im Weg.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Falls du mehr über die TMS Aufgabengruppen wissen möchtest, schau in den Artikeln "was kommt dran im TMS" und "Vorbereitung auf die TMS Aufgabengruppen" nach.

Wie du die maximale Punktzahl aus dem TMS herausholst, erfährst du in den Artikeln über die richtige TMS Vorbereitung. Viele der TMS Teilnehmer, die ihre Vorbereitung sehr ernst nehmen, entscheiden sich früher oder später für einen professionellen TMS Vorbereitungskurs von Mediziner-Test, weil sie alle Chancen komplett ausschöpfen wollen, um ihren Traum zu erfüllen. Deshalb informiere dich über deinen TMS-Vorbereitungskurs von Mediziner-Test und finde heraus, warum er so sinnvoll ist.

TMS Kurse

Erfahrungen & Bewertungen zu Mediziner-Test.de

Standorte

Teilnehmerstimmen

Medizinstudium auch ohne NC 1,0?

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Auswahlkriterien und Bewerbungsprozesse für das Medizinstudium zu komplex sind. Dem können wir nur absolut zustimmen! Du brauchst einen guten Überblick über deine Möglichkeiten Medizin zu studieren.

Deshalb haben wir für dich alle verfügbaren Informationen kompakt zusammengestellt. Wo kannst du mit deinem Abischnitt Medizin studieren? Wie kannst du deinen Schnitt verbessern? Welche Hürden und Fallen gibt es im Prozess? 

Weitere Artikel zum TMS und Medizinstudium

"Winter is coming... TMS auch."
(altes Sprichwort)